Seite auswählen

Wie halte und Pflege ich wertvolle und exklusive Teppiche richtig? Worauf sollte ich von Anfang an achten?.

 

Regelmäßige Teppichpflege. Ein paar wenige Schritte und beachtenswerte Tatsachen helfen Ihnen wesentlich länger Freude an wertvollen und liebenswerten Teppichen zu haben. Zusammen mit dem Hersteller Jacaranda haben wir alle Tipps und Informationen zusammengefasst.


Staubsaugen

Saugen Sie nach dem Verlegen Ihres Teppiches leicht und regelmäßig – wenn möglich täglich – um die oberflächlichen Flusen, den Staub und Fusseln zu entfernen.
Ein regelmäßiges Saugen wird das Leben Ihres Teppichs verlängern und ihn schön und frisch aussehen lassen. Die Häufigkeit des Staubsaugens sollte im Verhältnis zum Verschmutzungsgrad stehen, dem der Teppichboden ausgesetzt ist. Je mehr Erwachsene, Kinder und Haustiere über Ihren Teppich laufen und auf diesem spielen, desto öfter sollten Sie saugen.
Für den durchschnittlichen Haushalt ist es üblich, in stark beanspruchten Bereichen, wie zum Beispiel dem Flur, in der Nähe von Eingängen oder stark beanspruchten Wohnbereichen täglich, und zwei bis drei Mal pro Woche im Rest Ihres Haushaltes staubzusaugen.
Für alle Schlingteppichböden empfehlen wir einen Bodenstaubsauger mit einer glatten Düse ohne Bürstenwalze, da diese die Schlingen ziehen kann. Verwenden Sie bei Schnittflorteppichböden einen Handstaubsauger. Zum tagtäglichen Gebrauch empfehlen wir, dass alle Bürstenwalzen ausgeschaltet oder auf eine schonende Einstellung eingestellt sind und wechseln Sie gelegentlich in einen stärkeren Modus, um den Flor anzuheben, der ggf. in stärker beanspruchten Bereichen flachgedrückt wurde.


Verwenden Sie Fußmatten

Um die Menge des Schmutzes zu kontrollieren, der von außen und anderen Bereichen des Hauses auf Ihren Teppich aufgetragen wird, empfehlen wir die Verwendung von Fußmatten an den Eingängen und auch an den Übergängen von anderen Bereichen zu den Bereichen mit Teppich.
Stellen Sie sicher, dass alle verwendeten Matten farbecht sind. Teppichreste sind hervorragend als Fußmatten geeignet. Es ist wichtig, alle Fußmatten regelmäßig abzusaugen und sauber zu halten, damit sie wirkungsvoll sind.


Selbstklebender Teppichschutz

Bitte verwenden Sie auf Ihrem Teppich KEINEN selbstklebenden Teppichschutz. Die Klebeeigenschaften dieser Materialien können besonders für handgewebte Produkte sehr schädlich sein und Fasern ziehen, wodurch der Flor Ihres Teppichs dauerhaft beschädigt wird.

Übrigens: Saugroboter sind unter Experten für Auslegeteppiche verpöhnt, da die Roboter sich nicht dem Belag anpassen können. Nutzen Sie dieser kleinen fleissigen Helferlein nur für Teppichböden, die gesamte Räume abdecken.


Druckspuren

Möbelstücke können den Teppichflor im Laufe der Zeit eindrücken oder nieder pressen. Untersetzter unter den Möbelfüßen können Druckspuren verringern. Dieser Effekt kann alternativ durch ein regelmäßiges Umstellen schwerer Möbelstücke verringert werden, sodass das Gewicht nicht für einen längeren Zeitraum auf einen Ort konzentriert ist. Teppichböden und Brücken aus Wolle können leicht angefeuchtet werden. Dies hilft, Druckspuren verschwinden zu lassen, was für gewöhnlich 12 bis 24 Stunden dauert. Aber: Viskose-Teppiche nicht anfeuchten!


Pflege des Teppichs

Wir empfehlen, eine Qualitätsunterlage unter den Teppich zu legen, um ihn vor Beschädigung, Abnutzung und Verrutschen zu schützen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Unterlage für Ihren Teppich und Boden geeignet ist.

Wie Teppichböden sollten auch Brücken regelmäßig abgesaugt werden, um ihr Aussehen zu erhalten. Drehen Sie alle paar Monate die Brücke auf einer sauberen, trockenen, weichen Oberfläche um und saugen Sie diese ab, um trockene Schmutzablagerungen mit Vibrationen herauszulösen. Um eine gleichmäßige Abnutzung sicherzustellen, sollten Sie Ihre Brücke regelmäßig drehen. Abhängig von der Beanspruchung sollte dies ein- bis zweimal im Jahr erfolgen.


Druckspuren

Möbelstücke können den Teppichflor im Laufe der Zeit eindrücken oder nieder pressen. Untersetzter unter den Möbelfüßen können Druckspuren verringern. Dieser Effekt kann alternativ durch ein regelmäßiges Umstellen schwerer Möbelstücke verringert werden, sodass das Gewicht nicht für einen längeren Zeitraum auf einen Ort konzentriert ist. Teppichböden und Brücken aus Wolle können leicht angefeuchtet werden. Dies hilft, Druckspuren verschwinden zu lassen, was für gewöhnlich 12 bis 24 Stunden dauert. Aber: Viskose-Teppiche nicht anfeuchten!


Das Haaren

Alle Teppichböden aus Schnittflor haaren wenn sie neu sind und erzeugen Fusseln. Die Menge des Faserabwurfes in den ersten Wochen nach dem Verlegen kann dramatisch aussehen, aber es sind lediglich Fasern, die von den Fadenenden freigesetzt werden, wo sie geschnitten werden, um den Flor zu bilden. Dies ist normal und hat keinen Einfluss auf das Aussehen oder die Haltbarkeit Ihres Teppichbodens. Durch regelmäßiges Staubsagen hört das Haaren bald auf.


Auswachsen oder gezogene Schlingen

Bei handgewebten Teppichböden können manchmal unebene Schnittnoppen auftreten. Hunde, Katzen oder Stiletto-Absätze können Schlingen erfassen und aus dem Flor ziehen. Schneiden Sie diese Schnittnoppen unten mit einer scharfen Schere ab. Ziehen Sie sie nicht heraus, da Sie dadurch den Teppichboden beschädigen könnten.


Motten

Alle Teppichböden und Brücken aus Wolle werden während der Produktionsphase mit einem Mottenschutz behandelt. Die Motenschutzbehandlung muss nach jeder professionellen Reinigung neu aufgetragen werden. Sollten Sie Motten in Ihrem Teppich entdecken, ist es wichtig, dass Sie schnell handeln und einen professionellen Schädlingsbekämpfer beauftragen.
Produkte aus Viskose ziehen keine Motten an und enthalten daher keine Mottenschutzbehandlungen.


Fleckschutzbehandlung

Wir empfehlen für alle Teppichböden und Brücken Viskose eine Fleckenschutzbehandlung. Obwohl es sie nicht „unbesiegbar“ macht, wird sie die Fleckenbildung durch alltägliche Verschmutzungen verringern. Es ist aber immer noch sehr wichtig, dass Sie schnell handeln und verschüttete Flüssigkeiten und Flecken auf Ihren Teppichen entfernen, auch wenn diese eine Fleckschutzbehandlung haben. Ein Fleckschutz sollte immer von einem Fachmann aufgetragen werden. Da diese Fasern feuchtigkeitsempfindlich sind, sind Schutzmittel auf Lösungsmittelbasis vorzuziehen. Es kann notwendig sein, mehrere Schichten aufzutragen, um ein optimales Schutzniveau zu erreichen. Bei der Verwendung von Schutzmitteln auf Wasserbasis sollte diese in mehreren Anwendungen vernebelt werden, wobei genügend Zeit zum Eintrocknen zwischen den Behandlungsschritten eingeplant werden muss, bis der geforderte Schutz erzielt wird. Naturgemäß sind Teppiche aus Wolle fleckbeständiger als Teppichböden aus Viskose. Es ist jedoch möglich, eine zusätzliche Fleckschutzbehandlung aufzutragen. Beachten Sie bitte, dass es bei neuen Teppichböden normal ist, dass sie speziell dort ‚haaren‘, wo die Laufstraßen sind. Gehen mit diesen Fasern schützende Chemikalien verloren, können Teppichböden schneller in stark beanspruchten Bereichen schneller verschmutzen, was zu einem unebenen Erscheinungsbild führt.


Sollten Sie eine Fleckschutzbehandlung für Ihren neuen Teppichböden in Betracht ziehen, bedenken Sie folgendes:


• Es sollte von einem professionellen Unternehmen mit einem guten Ruf aufgetragen werden
• regelmäßig neu und stets nach einer Reinigung Ihres Teppichbodens aufgetragen werden müssen
• die Behandlung die Verschmutzungsrate verringert und extra Zeit zur Behandlung verschütteter Flüssigkeiten gibt
• sie niemals einen vollständigen Schutz bieten und zu einem falschen Sicherheitsgefühl führen kann

Jetzt News abonnieren!

Vielen Dank für Deine Newsletter- Anmeldung!

Pin It on Pinterest