Seite auswählen

Die richtige Teppichpflege

 

Jeder kennt irgendwelche Hausmittelchen für die Entfernung von Flecken und sonstigen Verschmutzungen aus Teppichen. Diese entfernen zwar seit Jahrzehnten mehr oder weniger zuverlässig die Flecken, allerdings schädigen nahezu alle Methoden sowohl die Oberfläche, die Fasern als auch den Eigenschutz des Teppiches. Damit das in Zukunft nicht mehr passiert hier ein paar wirkliche Tipps vom Profi. Der Teppichhersteller Domaniecki liefert hier seine Tipps & Tricks.


Das sollten Sie auf keinen Fall machen

Die meisten Teppiche sind sehr strapazierfähig, fussbodenheizungsgeeignet und waschbar allerdings geht auch das beste Material in die Knie wenn mit chemischen Reinigungsmittel geputzt wird. Also bitte nicht verwenden.

Auch Mineralwasser sollte nicht zum Flecken entfernen genutzt werden, da die enthaltene Kohlensäure die Faser angreifen kann.

Flüssigkeiten auf keinen Fall mit Salz o.ä. binden, sondern mit einem sauberen, trockenem Tuch aufnehmen. Das gilt insbesondere für säurehaltige Flüssigkeiten wie Orangensaft, Mineralwasser o.ä.

 

 

Damit sind sie gut beraten

Kleinere Flecken oder leichtere Verschmutzungen nur mit lauwarmen Wasser und Kernseife auswaschen.

Bei größeren oder hartnäckigeren Verschmutzungen kann der Teppich in eine spezielle und erfahrene Teppichwäscherei gegeben werden.

Die Teppiche können mit einem normalen Haushaltsstaubsauger gereinigt werden, jedoch keinesfalls mit einem Reinigungsgerät, da dieser die Pflanzenfaser zerstören bzw. den natürlichen Schutzfilm der Wollfasern angreifen könnte.

Bei kleinflächigen aber hartnäckigen Verschmutzungen liefern natürliche Produkte wie z.B. “Tapi Clear” und “Tapi Gold” der Firma Jeikner hervorragende Reinigungsergebnisse.

Auch die richtige Lage ist wichtig

Damit jeder Teppich optimal liegt und keine Falten oder Wellen bildet, empfehlen wir die Verwendung einer Teppichunterlage. Je nach Untergrund, auf dem unsere handgeknüpften Teppiche zum Liegen kommen, gibt es verschiedene Unterlagen.

TEPPICHSTOPP
Auf Teppichböden aller Art, auch bei hohem Wollvelours hervorragend haftend und auch für Fußbodenheizung geeignet. Diese Unterlage ist ohne Rückstände wieder aufnehmbar und hat eine Höhe von ca. 5mm. Diese sehr maßstabile und trittschalldämmende Unterlage ist waschbar bei 30°C. Einfach an den Rändern 5cm kürzer lassen als der Teppich selbst ist.

HARTBODEN
Für glatte Böden (z.B. Parkett, Marmor, Stein, Fliesen) geeignet. Diese Unterlage hat eine sehr gute Trittschalldämmung und eine Höhe von ca. 3mm. Sie ist für Fußbodenheizung geeignet und Stuhlrollenfest. Guter Ausgleich bei kleineren Fugen. Das Material waschbar bis 60°C. Einfach an den Rändern 3cm kürzer lassen als der Teppich selbst ist.

STABITEX
Eine Spezialunterlage für glatte Böden, Fliesen und Teppichböden (mit Ausnahme von Woll‐ und hochflorigem Velours) mit einer Materialstärke von ca. 1mm fußbodenheizungsgeeignet. Da diese Unterlage auf den Untergrund geklebt wird, ist sie für geölte Böden nicht empfehlenswert. Da diese sehr exakt liegt kann sie auch auf der Unterseite bis auf 1 cm genau an die Kante platziert werden.

Jetzt News abonnieren!

Vielen Dank für Deine Newsletter- Anmeldung!

Pin It on Pinterest