Seite auswählen

Mit LEYA SWING geht Freifrau die Saison bequemer an

 

Das Schaukeln ist der Inbegriff des Glücks, denn Schaukeln ist Entspannung pur. Jeder von uns fühlt sich in seine frühen Tage zurückversetzt, als Mutter und Vater einen noch auf dem Arm in den Schlaf geschaukelt haben. Diesen himmlischen Moment der Schwerelosigkeit kann man sich jetzt in die eigenen vier Wände holen.


Eine harmonische Kombination

Die Möbeldesigner Birgit Hoffmann und Christoph Kahleyss haben dazu eine Freifrau Leya-Sitzschale mit robusten Metallösen und strammen Lederriemen versehen und diese dann einfach an zwei stabilen Seilen aufgehängt. Vorteil: Die Schaukel braucht nur wenig Raum, wirkt leicht und grazil, bietet aber den vollen Komfort eines Leya-Sessels. Diese Konstruktion ist in jeder gängigen Raumdecke anzubringen und kann – je nach Wunsch – auch mit Karabinerverschlüssen verwendet werden. So enstehen spontan Freiräume oder eben durch den Leya Swing Freuräume.

Leya – Die Kollektion

Der Entwurf von Birgit Hoffmann und Christoph Kahleyss lässt Gegensätze verschmelzen. Beim formvollendeten Stuhl Leya liegt die elegante jedoch straff gepolsterte Außenschale auf einem filigranen Drahtgestell oder einem massiven Holzgestell.
Das faszinierende Zusammenspiel der Materialien und dem breiten Farbspektrum macht Leya zu einem einzigartigen Designobjekt. Zum beinahe sinnlichen Erlebnis wird der Stuhl beim Hinsetzen: die Innenpolsterung schmiegt sich wie ein flauschiges Kissen in die Sitzschale und offenbart seinen weichen Kern.

Die Leya-Kollektion umfasst neben der Schaukel auch diverse Stühle, eine Bank, eine Couch, kleine und große Barhocker, Lounge Sessel und Ohrenbackensessel.

Jetzt News abonnieren!

Vielen Dank für Deine Newsletter- Anmeldung!

Pin It on Pinterest